Die Kirpal Sagar Academy startete 1988 mit der ersten Klasse und wurde seitdem Jahr für Jahr erweitert, bis sie Kindergarten sowie die Klassen 1 bis 12 umfasste. Sie ist eine Internatsschule, an der aber auch externe Schüler aus der Umgebung eingeschrieben sind.

Der Lehrplan entspricht internationalem Standard und wird vom indischen Bildungsministerium festgelegt. Die Inhalte sind nahezu deckungsgleich mit westeuropäischen Standards, was auf die britische Vergangenheit zurückzuführen ist.

Unterrichtssprache ist Englisch. Hindi und das örtliche Punjabi werden als weitere Sprachen unterrichtet.

In der Sekundarstufe, den Klassen 11 und 12, werden Schwerpunkte gebildet, unserer gymnasialen Oberstufe in den Zweigen mathematisch-naturwissenschaftlich (in Indien: medical), wirtschaftlich-sozialwissenschaftlich (non-medical) und sprachlich-musisch (arts) vergleichbar.

Die Schule wird mit einer zentralen Prüfung abgeschlossen, welche Zugang zur Hochschule bietet und unserem Abitur entspricht.

Mit Hilfe eines Fernlehrsystems ist die Academy an Berufsberatungsnetzwerke angebunden. Zudem werden intensivierte Prüfungsvorbereitungen über das System angeboten und in den naturwissenschaftlichen Fächern externes Fachwissen eingebunden.

Der Campus umfasst mehrere Internatsgebäude. Mädchen werden gezielt gefördert, was ein spezielles Anliegen der Direktorin sowie der erweiterten Schulleitung ist.

2017 besuchten knapp 500 Schüler die Academy, gut 100 davon waren in der Oberstufe. Deren angebotene Schwerpunkte, aus denen die Schüler ihre Favoriten wählen, werden Jahr für Jahr erweitert

Etwa ein Drittel der Schüler bekommt ein Teil- oder Vollstipendium vom Träger. So können begabte Schüler mit armen Eltern dennoch eine gute Schulbildung erhalten und damit später ihre Familien unterstützen. Auch das ist ein nicht unwesentlicher Baustein einer nachhaltigen Hilfe.