erste Solarpaneele in Betrieb

Am 31. August konnten die ersten Solarpaneele auf den Dächern von Academy und den Internatsgebäuden in Betrieb genommen werden, nachdem endlich die Einspeisegenehmigung des Stromnetzbetreibers eingegangen war. KS-plus hatte im Dezember einen Teilbetrag übernommen und 1.600 € überwiesen.

Spaltlampe und augenärztliche Ausrüstung

Erster Einsatz der neuen Ausstattung beim medical Camp am 18. März 2018!

Heute erreichte uns die Mitteilung, dass die Spaltlampe und augenärztliche Ausrüstung ihren ersten Test beim medical Camp rund um das Kirpal Sagar Charitable Hospital am 18. März 2018 bestanden haben. Die Freude über die neuen Geräte sind dem Untersucher förmlich ins Gesicht geschrieben. Die Geräte im Wert von 1600 Euro konnten im Februar 2018 bestellt werden, nachdem KS-plus e.V. im Dezember 2017 Geld dafür überwiesen hatte. Die technischen Einstellungen sowie die Einweisungen der Nutzer hatten vor dem Camp noch stattgefunden.

Kirpal Sagar Academy ausgezeichnet

Kirpal Sagar Academy unter den 500 besten Schulen (von 18.000 teilnehmenden indischen Schulen) in der Kategorien „beste Tagesschule mit Internat“ und „innovative Schulmethoden“. Zertifikatsübergabe von brain feed am 24. Februar 2018 in Chadigarh. Wir gratulieren !

erste Solarpaneele auf dem Altenheim

Die ersten Solarpaneele wurden Anfang Februar 2018 auf dem Dach des Altenheims installiert. Unter den Besuchern auf dem Dach auch unser zweiter Vorsitzender sowie der Kassenprüfer, welche gerade zur Jahresplanung vor Ort in Kirpal Sagar waren.

In einer ersten Tranche sollen es 200 kWp installierte Leistung werden, weitere Paneele werden folgen, siehe auch unser Programm zur Ertüchtigung der Dächer von Academy/Internat und dem Krankenhaus.

indischer Abend in Waldkirchen

Mehr als 50 Zuhörer kamen zur Auftaktveranstaltung des Jahresprogramms 2018 um 17:00 Uhr ins Kulturzentrum HNKKJ in Waldkirchen im bayerischen Wald.

Sie stand unter dem Motto „indischer Abend – ein etwas anderer Reisebericht“ und wurde von KS-plus e.V. ausgerichtet. Teelichter und Blumenschmuck zwischen den Stühlen, der sanfte Geruch nach indischem Gewürztee, leise Klaviertöne stimmten die Besucher ein. Sie wurden mitgenommen auf eine lebendige Reise mit Bildern und kurzen Filmausschnitten.

Zehn gut ausgesuchte Musikbeiträge hatte die Pianistin Tatiana Sverko zusammengestellt, vom indischen Bhajan über die Spätromantiker Satie und Debussy bis zu Arrangements aktueller Kompositionen. Sie gliederten den Vortrag mit den Schwerpunkten Gesundheit (Dr. Walter Stadlmeyer), Bildung (Martina Stadlmeyer) und aktuelle Projekte, eingebettet in einen persönlich gefärbten Bericht zur Entstehung von Kirpal Sagar.

Für die Pause hatten fleißige Hände ein Buffet gezaubert: Kuchen und Torten, Kaffee und den typischen nordindischen Gewürztee, zudem Fingerfood und Snacks. Es ergaben sich viele anregende Gespräche, die letzten Besucher gingen kurz vor 21 Uhr.

„Man kann es kaum glauben, dass so viele Zuhörer für so ein spezielles Thema gekommen sind“ war der Kommentar eines wegen anderweitigem Termin verhinderten Besuchers, eine Einschätzung, der sich die knapp 20 Mitwirkenden, Helfer und Musiker nur anschließen konnten.

Allen, die zum Gelingen dieses wunderbaren Abends beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön von unserer Seite.

wie es war, beim indischen Abend ?