Home

 Impressionen aus dem Krankenhaus von Kirpal Sagar und der mobilen Klinik

KS-plus e.V.

Freunde und Förderer der gemeinnützigen Einrichtungen und Aktivitäten von Kirpal Sagar

Grau ist alle Theorie und grün des Lebens gold’ner Baum

Johann Wolfgang von Goethe

Das könnte auch Motto für Kirpal Sagar im Norden Indiens sein. Wir zeigen Ihnen, warum wir uns für Kirpal Sagar und seine gemeinnützigen und mildtätigen Aktivitäten einsetzen. Was einen erfüllt, das teilt man gerne.

In einer idealen Welt hat jeder Mensch das, was er zum Leben braucht. Noch ist die Realität eine andere, Hilfe zur Selbsthilfe ist das „Zauberwort“ , mit dem sich die Realität Stück für Stück, Schritt für Schritt wandeln lässt.

Unsere aktuellen Projekte finden Sie im Hauptmenü unter „Projekte und Berichte“, geordnet nach Themenbereichen.

In welchen Feldern ist KS-Plus nun aktiv?

Wir unterstützen Aktivitäten und Einrichtungen im medizinischen Bereich. Da ist das Krankenhaus von Kirpal Sagar, wo wir uns vor allem beratend in der Konzeption und Entwicklung von Gebäude, Abteilungen und Fachbereichen einbringen, auch in der Fortbildung und der internationalen Vernetzung.

Im mildtätigen Bereich helfen wir bedürftigen Menschen durch Zuschüsse zu Untersuchungen und Operationen.

Das zweite Standbein ist der Bereich Bildung. Die Kirpal Sagar Academy und die Public School decken dabei die Schulbildung ab, das College zur Lehrerausbildung und die Werkstätten bieten Berufsausbildung und Studium.

Wir unterstützen durch internationale Kontakte, Fachvorträge, Schüleraustausch. Momentan steht der Ausbau des Fernunterrichtssystems im Fokus, womit wir Unterrichtseinheiten auch aus dem Ausland realisieren wollen – unbezahlbar wertvoll bei den Fremdsprachen und beim Erweitern des Blickfeldes.

Als dritte Säule ist die Förderung einer nachhaltigen Lebensweise zu nennen. Sorgsamer Umgang mit Boden und der Natur. Neben Maßnahmen zur Verringerung des Wasserverbrauchs steht dabei die Förderung alternativer Energien im Mittelpunkt (Photovoltaik, Biogas aus landwirtschaftlichen Abfällen), in enger Anbindung an die Schulen.

So soll es langfristig selbstverständlich werden, auf nachhaltige Lebensweise zu achten. Aktuell wird in Kirpal Sagar gerade eine 500 kW-Photovoltaikanlage zur Abdeckung den Energiebedarfes der Schulen und des Krankenhauses konzipiert. KS-Plus sammelt dazu Spenden, einzelne Mitglieder helfen bei der fachlichen Konzeption und beim langfristigen Betriebs- und Wartungskonzept.

Wie Sie sehen, ist das Aufgabengebiet groß, vielgestaltig und herausfordernd. Wir freuen uns über jede helfende Hand.

Wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, wie eine Prüfung auf Bedürftigkeit vor Ort durchgeführt wird, nehmen wir Sie gerne mit.