Medizinische Hilfe war der erste Aspekt, der in Kirpal Sagar realisiert wurde. Das ist nicht weiter verwunderlich, wurde es doch von dem Arzt Dr. Harbhajan Singh und seiner Frau Surinder Kaur aufgebaut.

Dr. Harbhajan Singh hatte vor der Errichtung von Kirpal Sagar lange in seiner allgemeinärztlichen Praxis nahe Amritsar behandelt, unweit der Grenze zu Pakistan. 1973 hatte er dort ein kleines Krankenhaus eröffnet. Rasch hatte sich herumgesprochen, dass dort ein Arzt ein weites Herz für arme Menschen hat, und nahe der Grenze gibt es davon viele. Das Krankenhaus dort besteht noch heute und wird inzwischen von einem karitativen Verein betrieben. Soviel in Kürze zu den Gründerzeiten und zu persönlichen Hintergründen. Bedürftigen zu helfen war Dr. Harbhajan Singh und Surinder Kaur einfach ein Herzensanliegen.

Die Ursprünge der medizinischen Versorgung in Kirpal Sagar gehen zurück auf das Jahr 1982, kurz nachdem das Gelände eingeebnet und die ersten Ziegel verbaut waren. Im Laufe der Zeit wuchs der Bereich, mehrfach waren Erweiterungen und Umzüge nötig. Praxis und Krankenhaus dienten rasch als Ausgangsbasis, um Camps durchzuführen. Das sind Untersuchungs- und Behandlungsangebote direkt in den Dörfern, gerade für die Ärmsten oft die einzige Möglichkeit, gesundheitliche Fürsorge zu erhalten.

Gerne berichten wir mehr über:

 

Gesundheit ist nicht alles,

aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

Arthur Schopenhauer