Zweimal im Jahr bringt der Monsun große Regenmengen. Viele Gebäude leiden unter den Wassermassen und deren Folgen. Im November 2017 wurde gründlich nach den Ursachen sowie nach Abhilfe gesucht. Im zweiten Schritt werden einzelne Maßnahmen 2018 an betroffenen Gebäuden vorgenommen und auf Wirksamkeit untersucht.

Hier klicken, um mehr zu erfahren

Ziel ist ein Konzept, einfach vor Ort durchzuführende Maßnahmenbündel zu entwickeln. Diese können in eine Schulung der ausführenden Bauarbeiter einfließen, welche das Know-How dann breit in der weiteren Umgebung anwenden können. Solche Möglichkeiten der Ausbildung hat die Regierung vor kurzem eröffnet, welche um Einrichtung berufsfördernder Lehrgänge gebeten hat (Open School Projekt). Kirpal Sagar hat sich darum beworben und den Zuschlag erhalten. Im Moment werden die Voraussetzungen ermittelt, die räumlichen und fachlichen  Voraussetzungen geprüft. Die praktische Unterweisung und Durchführung bei Maurern, Installateuren und Elektrikern können im ersten Schritt dann bereits direkt vor Ort an den Gebäuden erfolgen. Workshops durch ausländische Fachleute zur Unterstützung sind angedacht.

Wir beginnen bei der Sanierung im Musiktrakt, der am stärksten von Wasser betroffen ist.