Projekte mit dem Hospital

trockene Mauern und Räume

Der heutige Bettentrakt des Hospitals wurde Anfang der 1990er Jahre errichtet, der heutige Funktionstrakt Mitte der 1990er begonnen. Das Gelände wurde mit Sand aufgeschüttet, um es besser vor Überschwemmung zu schützen. In knapp zwei Meter Tiefe befindet sich eine dichte Lehmschicht, welche ein Versickern des Wassers verhindert. So kann das Wasser der Monsunzeit unter das Gebäude laufen, wo es von den Ziegelwänden ins Gebäude gesaugt wird. Eine umlaufende Drainage soll für Betten- und auch Funktionstrakt Besserung von unten bringen.

Das Flachdach des Bettentraktes ist gut 70 Meter lang. Die starken Temperaturschwankungen und die hohe UV-Belastung im Sommer setzen den Baumaterialien stark zu und lassen sie schnell altern. Auch die Regenabläufe und die Dachanschlüsse sind reparaturbedürftig, das Dach rissig. Eine Dachsanierung soll Besserung von oben bringen.

Der Funktionstrakt wurde im Erdgeschoss fertiggestellt, das geplante Obergeschoss fehlt noch. Hier wird die Abdichtung durch das Fertigbauen erreicht, was später in einem weiteren Schritt erfolgen soll.

KS-plus setzt bei Onlinespenden auf betterplace.org, eine gemeinnützige Organisation aus Berlin. So können wir den Schutz ihrer persönlichen Daten sicherstellen.

Sie werden dazu auf betterplace umgeleitet, welche sichere Bankverbindungen anbieten (PayPal, Überweisung mit Giropay oder Sofortüberweisung, Kreditkarte und noch so manches mehr).

KS-plus speichert keinerlei Daten von Ihnen.

Die Spendenbescheinigung kommt von betterplace, denen wir wiederum die Mittelverwendung nachweisen.

Warum das ganze? So bleiben die Kosten fürs Onlinespenden niedrig und wir können mehr von Ihrer Spende vor Ort einsetzen.