Die Public School befindet sich im Nachbardorf Daryapur, auf deren Gebiet der westliche Teil von Kirpal Sagar liegt. Die Gemeinde stellte damals am Ortsrand das Grundstück zur Verfügung, auf dem die Public School errichtet werden konnte. Der einstöckige, langgestreckte Bau wurde im Laufe der Zeit schrittweise erweitert und bietet inzwischen Platz für alle 10 Jahrgangsstufen.

Anders als in der Academy ist hier Punjabi die Unterrichtssprache, um die Eingangshürden so niedrig wie möglich zu halten. Auch die Schüler der Public School lernen die beiden Landessprachen Indiens, Hindi und Englisch, und das bereits ab der ersten Klasse. Punjabi hat ähnliche Worte wie Hindi, benützt allerdings andere Schriftzeichen, so dass damit dreimal ein Alphabet zu lernen ist.

Der Lehrplan umfasst die gleichen Inhalte wie an der Academy, lediglich der Unterricht endet bereits um 14:00 Uhr. Das ist für die Eltern auf dem Land sehr wichtig, wird auf dem Feld oder im Stall doch jede Hand vermisst, die nicht mithelfen kann. Halbtagsschule ist da gerade noch vertretbar. So erklärt sich auch das Phänomen, warum früher oft die Schule nach drei, vier Jahren abgebrochen wurde, obwohl die Schüler an sich gute Leistungen erbrachten. Inzwischen hat es sich gut eingespielt.

Wie an indischen Schulen üblich wird Schuluniform getragen. Stipendien erhalten etwa die Hälfte der Schüler. Die 10. Klasse wird mit einer staatlichen Prüfung abgeschlossen. Bei entsprechender Eignung kann anschließend zum Beispiel an der Academy die Hochschulreife erlangt werden.