Wochenlang hatten heftige Regenfälle in den Himalayas die Flüsse soweit anschwellen lassen, dass Staudämme überliefen und zu brechen drohten. Die Behörden mussten die Schleusen öffnen, was eine Überschwemmung am Unterlauf zur Folge hatte. Viele wurden dadurch obdachlos, ein Großteil der Ernte ist vernichtet, Saatgut verloren gegangen. Blick auf das Flussbett des nahegelegenen  Fluss Sutlej.